Zweck:Aktivieren oder deaktivieren Sie das Echo von Batchdateien oder Befehlszeilen, zeigen Sie den Echostatus an stdout, or eine Nachricht anzeigen stdout

 

Format:ECHO [EIN | AUS | Nachricht]

Nachricht  Text, der angezeigt werden soll.

 

Siehe auch die Befehle ECHOS, ECHOSERR, ECHÖRR, ECHOX, ECHOXERR, SCREEN, SCRPUT, TEXT und VSCRPUTund die interne Variable _ECHO.

 

Verwendung:

 

Der ECHO-Befehl hat zwei unabhängige, unabhängig funktionierende Zwecke:

 

Befehlszeilen-Echo

Meldungsanzeige

 

Befehlszeilen-Echo

 

Wenn das Befehlszeilen-Echo aktiviert ist, wird jeder Befehl angezeigt stdout Nachdem es vollständig analysiert wurde, werden Aliase, Funktionen und Variablen erweitert, aber bevor es ausgeführt wird.

 

Echokontrolle

 

TCC Steuert das Befehlszeilen-Echo in Batch-Dateien und an der interaktiven Eingabeaufforderung unabhängig.

 

Durch Ausführen von ECHO ON an der Eingabeaufforderung wird das Echo an der Eingabeaufforderung aktiviert, und ECHO OFF wird deaktiviert. ECHO ist in der Befehlszeile standardmäßig auf AUS eingestellt. Das Befehlszeilen-ECHO ist am nützlichsten, wenn Sie lernen, erweiterte Funktionen zu verwenden.

 

Ebenso wird durch die Ausführung von ECHO ON in einer Batchdatei die Echoausgabe von Batchdateibefehlen aktiviert und durch ECHO OFF deaktiviert. ECHO ist standardmäßig auf EIN eingestellt in Portion Dateien. Die aktuelle ECHO Der Status wird von aufgerufenen Batchdateien geerbt. Sie können die Standardeinstellung mit auf OFF ändern SETDOS /V0 Befehl.

 

Unabhängig vom jeweiligen Echostatus kann jedem Befehl das At-Zeichen vorangestellt werden @ wird nicht wiederholt.

 

Echoende Zustandsanzeige

 

Um den aktuellen Echostatus anzuzeigen, verwenden Sie den Befehl ECHO ohne Parameter. Dadurch wird entweder der Status der Batchdatei oder des Befehlszeilen-Echos angezeigt, je nachdem, wo der ECHO-Befehl ausgeführt wird. Alternativ können Sie den Wert der internen Variablen untersuchen _ECHO.

 

Meldungsanzeige

 

Wenn der ECHO-Befehl eine Nachricht enthält (das gesamte Befehlsende, mit Ausnahme von Umleitung oder Piping, falls vorhanden) und die Nachricht weder die Wörter ON noch OFF enthält (obwohl sie diese Wörter enthalten kann), wird die Nachricht vollständig analysiert und dann auf stdout angezeigt , unabhängig vom anwendbaren Echozustand. Jede Anzeige, die nach der Anzeige der Nachricht an stdout gesendet wird, beginnt in einer neuen Zeile.

 

Anzeigeregeln

 

Das erste Leerzeichen nach dem Befehlsnamen wird ignoriert.

Nachgestellte Leerzeichen in Nachricht werden ignoriert.

Funktionen und Variablen, die nicht in Anführungszeichen eingeschlossen sind, werden ausgewertet.

Um Sonderzeichen einzuschließen, z. B. , in Nachricht, schließen Sie sie in doppelte oder umgekehrte Anführungszeichen ein (siehe Parameterzitierung)  oder stellen Sie ihnen das voran Escape-Zeichen, oder verwenden Sie die /X-Option von SETDOS Befehl.

Anzeigen % Sie können alternativ zwei verwenden % Markierungen für jedes einzelne, das angezeigt werden soll, z. B. %%

Um nachfolgende Leerzeichen anzuzeigen, schließen Sie sie entweder in Anführungszeichen ein oder hängen Sie ein Paar Anführungszeichen dahinter an, z. B. Echo-Trailer   ``

Das ASCII NUL Charakter kann keine enthalten sein in Nachricht.

If stdout ist die Konsole, nach der Anzeige Nachricht In der aktuellen Zeile wird der Cursor an den Anfang der nächsten Zeile bewegt.

If stdout ist eine Datei, die CRLF Die Sequenz wird angehängt Nachricht.

 

 Echo ``        (zwei aufeinanderfolgende Anführungszeichen), oder

 Echo.                (spezielle Syntax für Kompatibilität mit CMD).

 

Beispiele:

 

Dieser Befehl zeigt eine Meldung an:

 

echo Bearbeitung Ihrer Druckdateien...

 

Der Befehl

 

echo    Dieser Text ist um 3 Leerzeichen eingerückt   ``

 

werden 3 führende und 3 nachgestellte Leerzeichen angezeigt.