@EINE DATEI BEKOMMEN[d:\Pfad\Dateiname[,Filter[,Titel]]]: Öffnet ein Dialogfeld zur Auswahl einer Datei. d:\Pfad\Dateiname Gibt das anfängliche Verzeichnis und den Dateinamen an, die im Dialogfeld angezeigt werden, und kann Platzhalter enthalten. Gibt den vollständigen Pfad und Namen der ausgewählten Datei oder eine leere Zeichenfolge zurück, wenn der Benutzer „Abbrechen“ auswählt oder Esc drückt. Der optionale zweite Parameter gibt die zu verwendende Dateierweiterung an. Sie können mehrere Erweiterungen angeben, indem Sie sie durch Semikolons trennen. Zum Beispiel, %@getfile[c:\windows,*.exe;*.btm] ermöglicht dem Benutzer die Auswahl . EXE und .BTM Nur Dateien.

 

Die Parameter müssen in Anführungszeichen stehen, wenn sie Leerzeichen oder Sonderzeichen enthalten. Auf einem LFN-Laufwerk kann der zurückgegebene Dateiname Leerzeichen oder andere Sonderzeichen enthalten. Um Probleme zu vermeiden, die durch diese Zeichen verursacht werden könnten, zitieren Sie den zurückgegebenen Namen, bevor Sie ihn an andere Befehle übergeben. Siehe die Hinweise unten Variable Funktionen für weitere Details.

 

If Dateinamen in Anführungszeichen gesetzt ist, wird der zurückgegebene Dateiname ebenfalls in Anführungszeichen gesetzt (falls erforderlich).

 

@EINE DATEI BEKOMMEN akzeptiert einen optionalen dritten Parameter, um den Titel des Dialogfelds festzulegen.

 

Wenn Sie nach Verzeichnissen suchen, verwenden Sie @GETFOLDER.

 

Beispiele:

 

echo %@getfile[*]

 

@eine Datei bekommen

 

echo %@getfile["%windir",*.exe]

 

@getdir3