Zweck:Starten Sie den Computer neu, melden Sie sich von Windows ab oder fahren Sie ihn herunter

 

Format:NEUSTART [/= /A /B Text] /F /H /K /L /M[0|1] /P /R /S /V /W /Y]

 

/A (Apps neu starten)

/Ausschalten)

/Block)

/R(eboot)

/Gewalt)

/Abschalten)

/Überwintern

/Verifizieren)

/K (Sperre)

/W (Standby)

/Abmelden)

/Y (Hybrid)

/Monitor)


 

Verwendung:

 

Mit REBOOT wird das Betriebssystem abgemeldet, heruntergefahren oder der Computer komplett neu gestartet. Normalerweise führt es einen Warmstart oder ein Herunterfahren und Neustarten unter Windows durch.

 

REBOOT führt standardmäßig einen Warmstart ohne Aufforderung durch. Im folgenden Beispiel werden Sie aufgefordert, den Neustart zu überprüfen und anschließend einen Warmstart durchzuführen:

 

Neustart /v

 

TCC-RT gibt die Standardbefehle aus, um andere Anwendungen und Windows vor dem Neustart herunterzufahren. Je nachdem, welche Prozesse ausgeführt werden, fordert Windows Sie möglicherweise zu weiteren Aktionen auf oder ignoriert die Aufforderung sogar ganz.

 

Zubehör:

 

/=Zeigen Sie das REBOOT-Befehlsdialogfeld an, das Ihnen beim Festlegen der Befehlszeilenoptionen hilft. Die Option /= kann an einer beliebigen Stelle in der Zeile stehen; Zusätzliche Optionen legen die entsprechenden Felder im Befehlsdialog fest.

 

AStarten Sie Anwendungen neu. Fährt das System herunter und startet es dann neu, ebenso wie alle Anwendungen, die mithilfe der Windows-API „RegisterApplicationRestart“ für den Neustart registriert wurden.

 

/B-TextHerunterfahren/Neustart blockieren. Das System wird angezeigt Text Geben Sie im Popup den Grund für die Sperrung des Herunterfahrens ein.

 

/FErzwingen Sie die angegebene Neustartoption. Diese Option sendet die WM_QUERYENDSESSION-Nachricht nicht an Anwendungen, was dazu führen kann, dass Anwendungen Daten verlieren. Diese Option ist nur gültig, wenn sie mit den Optionen /P, /R oder /S verwendet wird.

 

/HSpeichern Sie alles im Speicher auf Ihrer Festplatte und fahren Sie herunter, um Strom zu sparen. Der Desktop wird beim Neustart des Computers in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt.

 

/KSperren Sie den Arbeitsplatz. Zum Entsperren muss sich der Benutzer anmelden.

 

/LMelden Sie sich von Windows ab, aber starten Sie es nicht neu. Diese Option entspricht der Auswahl von „Herunterfahren“ im Startmenü und der anschließenden Auswahl von „Alle Programme schließen und als anderer Benutzer anmelden“ im Dialogfeld zum Herunterfahren.

 

/MSchalten Sie das Display auf Energiesparmodus (M0) oder schalten Sie das Display aus (M1 – funktioniert nicht auf allen Systemen). Mit dieser Option wird der Computer nicht neu gestartet, es sei denn, Sie schließen auch /R ein.

 

/PMelden Sie sich von Windows ab und schalten Sie den Computer aus.

 

/RStartet das System neu. Dies ist die Standardeinstellung, aber erforderlich, wenn Sie /M0 oder /M1 angeben und auch einen Neustart durchführen möchten.

 

/SFahren Sie das System herunter, aber starten Sie es nicht neu. Dies entspricht der Auswahl von „Herunterfahren“ im Startmenü und der anschließenden Auswahl von „Computer herunterfahren“ im Dialogfeld „Herunterfahren“.

 

/VZur Bestätigung auffordern (Y or N), bevor Sie handeln.

 

/WSparen Sie Strom, indem Sie den Monitor und die Festplatten ausschalten. Wenn der Computer den Standby-Modus verlässt, wird der Desktop in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt.

 

/YHybrid Shutdown – Bereiten Sie das System auf einen schnelleren Neustart vor. Diese Option ist nur gültig, wenn sie mit den Optionen /P, /R oder /S verwendet wird.