Automatische Verzeichnisänderungen sind Teil der umfassenden integrierten Verzeichnisnavigationsfunktionen TCC. Eine Zusammenfassung dieser Funktionen und weitere Informationen zu Erweiterte Verzeichnissuche und CDPATH, Siehe Verzeichnisnavigation.

 

Mit automatischen Verzeichnisänderungen können Sie Verzeichnisse schnell über die Eingabeaufforderung ändern, ohne eine explizite Eingabe einzugeben CD or CSD Befehl. Geben Sie einfach an der Eingabeaufforderung den Namen des Verzeichnisses ein, in das Sie wechseln möchten, mit einem abschließenden Backslash (\) (entweder manuell eingegeben oder automatisch über Fügen Sie \ zu Verzeichnissen hinzu Konfigurationsoption). Zum Beispiel:

 

[C:\] tcmd\

[c:\tcmd]

 

Dies kann Verzeichnisänderungen in Kombination mit sehr einfach machen Erweiterte Verzeichnissuche or CDPATH. Wenn Sie eine dieser Funktionen aktiviert haben, TCC wird sie bei der Suche nach einem Verzeichnis mit automatischem Verzeichniswechsel verwenden.

 

Nehmen wir zum Beispiel an Erweiterte Verzeichnissuche aktiviert sind, und das Verzeichnis GEWINNEN SIE existiert auf dem Laufwerk E:. Sie können mit einem einzigen Wort in der Befehlszeile in dieses Verzeichnis wechseln:

 

[c:\tcmd] gewinnen\

[e:\win]

 

Dies hängt von der Art und Weise ab, wie Extended Directory Changes konfiguriert ist, und von der Anzahl der Unterverzeichnisse auf Ihrer Festplatte, deren Namen die Zeichenfolge enthalten GEWINNEN SIE Wenn Sie einen solchen Befehl ausführen, sehen Sie möglicherweise eine sofortige Änderung wie oben gezeigt oder ein Popup-Fenster, das eine Liste der passenden Unterverzeichnisse enthält GEWINNEN SIE zur Auswahl.

 

Der Text vor dem Backslash kann einen Laufwerksbuchstaben, einen vollständigen Pfad, einen Teilpfad oder einen UNC-Namen enthalten (siehe Dateisysteme Einzelheiten zu UNC-Namen finden Sie hier. Befehle wie „....\“ können verwendet werden, um schnell im Verzeichnisbaum nach oben zu navigieren (siehe Erweiterte übergeordnete Verzeichnisnamen).

 

Wenn Sie einen Verzeichnisnamen ohne den abschließenden Backslash eingeben, wechselt der Parser zu diesem Verzeichnis, wenn kein interner oder externer Befehl mit diesem Namen gefunden wird (und vor dem UNBEKANNTER_CMD Alias ​​wird ausgeführt.)

 

Bei allen Verzeichnisänderungen, auch bei automatischen, wird das aktuelle Verzeichnis gespeichert, sodass es mit a abgerufen werden kann CSD - oder CD - Befehl.

 

Folgende Einträge sind beispielsweise gültige automatische Verzeichniswechseleinträge:

 

[C:\] d:\data\finance\

[C:\] Archiv\

[C:\] ...\util\scanner\

[C:\] \\server\vol1\george\

 

Das erste und das letzte Beispiel wechseln in das benannte Verzeichnis. Die zweiten Änderungen an der ARCHIV Unterverzeichnis des aktuellen Verzeichnisses, und der dritte ändert sich in das UTIL\SCANNER Unterverzeichnis des Verzeichnisses, das aus zwei Ebenen besteht up aus dem aktuellen Verzeichnis im Baum.