Zweck:Ruft den Take Command IDE / Batch-Debugger (IDE.EXE)

 

Format:BDEBUGGER [/C] Batchdateiname [/Haltepunkt:nn /Gotoline:nn] [Parameter]

or

IDE [/C /Gotoline:nn] Datei...

 

Batchdateiname

Vollständiger Name der zu debuggenden Batchdatei.

Parameter

Parameter für die Batchdatei

Datei

Datei(en) zum Bearbeiten

 

/Haltepunkt:nn

/Gotoline:nn (gehe zu Zeile nn)

/C(neue Datei erstellen)

 

 

Syntax zur Dateivervollständigung:

 

Der Standard Dateinamenvervollständigung Syntax ist: [1] dirs btm bat cmd [2*] *

 

Verwendung:

 

BDEBUGGER und IDE öffnen eine Entwicklungsumgebung, in der Dateien bearbeitet und (im Fall von Batchdateien) debuggt werden können. Der Unterschied zwischen den beiden Befehlen besteht darin, dass BDEBUGGER davon ausgeht, dass Sie versuchen, eine Batchdatei zu bearbeiten und zu debuggen. BDEBUGGER fügt dem Dateinamen eine fehlende Erweiterung .BTM, .CMD oder .BAT hinzu und geht davon aus, dass alle Argumente, die auf den Batch-Dateinamen folgen, Batch-Dateiparameter sind. Der IDE-Befehl ist als allgemeiner Dateieditor gedacht (er unterstützt die Syntaxkolorierung für mehrere Skriptsprachen, einschließlich .BAT-, .BTM- und .CMD-Batchdateien, Perl, Python, Ruby und Tcl). Bei jedem Argument in der Befehlszeile wird davon ausgegangen, dass es sich um einen Dateinamen handelt, der in einem separaten Registerkartenfenster geöffnet wird. IDE verarbeitet außerdem keine Variablen, Anführungszeichen, Escape-Zeichen oder Umleitungen in der Befehlszeile.

 

Der IDE-Editor zeigt Dokumentänderungen am Rand und im Text an. Im Text werden eingefügte Zeichen farbig unterstrichen und Stellen, an denen Zeichen gelöscht wurden, mit kleinen Dreiecken dargestellt. Am Rand wird ein Block angezeigt, der den Gesamtzustand der Leitung angibt. Die Zustände werden geändert (Orange), Gerettet (grünen), gespeichert und dann auf geändert zurückgesetzt (Grün Gelb) und gespeichert und dann auf das Original zurückgesetzt (Cyan). Der Änderungsverlauf kann über den Menüeintrag „Optionen / Änderungsverlauf“ ein- oder ausgeschaltet werden.

 

Siehe die IDE-/Batch-Debugger-Betrieb Weitere Informationen zu den IDE-Menüs, -Fenstern, Bearbeitungs- und Debugging-Befehlen finden Sie im Hilfethema.

 

Zubehör:

 

/BREAKPOINT:nSetzen Sie einen Haltepunkt in der angegebenen Zeile in der Datei, nachdem Sie das Tab-Fenster geöffnet haben.

 

/CWenn die angegebene Batchdatei nicht vorhanden ist, erstellen Sie sie ohne Aufforderung.

 

/GOTOLINE:nGehen Sie nach dem Öffnen des Tab-Fensters zur angegebenen Zeile in der Datei. Beispielsweise:

 

bdebugger mytest.cmd /gotoline:24 [yourtest.cmd /gotoline:12 ...]