Zweck:CAPTURE führt Video- und/oder Audio-Bildschirmaufnahmen durch. Es unterstützt H264, H265, VP80, VP90, MP3, FLAC und AAC.

 

Format:CAPTURE „Dateiname“ [/= /Start=n /End=n /FPS=n /HWND=n /Monitor=n /Rect=top,left,bottom,right /Video=[H264 | HEVC | VP80 | VP90] /AudioFormat=[MP3 | AAC | FLAC] /AudioFrom="name" /Threads=n /C /E /P]..

 

„Dateiname“ – Der Ausgabedateiname (.mp4 oder .asf für Video; .mp3, .aac, .flac für Audio)

 

/AudioFormat (Audiokodierungsformat)

/Monitor (Überwachen zur Aufnahme)

/AudioFrom – (Audioquelle)

/P(Erfassung ausschalten)

/C(Aufnahmecursor)

/RECT (Zu erfassendes Fensterrechteck)

/E(und Erfassung)

/Start (Startzeit)

/End (Endzeit)

/Threads (Videokodierungsthreads)

/FPS (Bilder pro Sekunde).

/Video (Videokodierungsformat)

/HWND (Fenster zum Aufnehmen)


 

Verwendung:

 

Wenn Sie /End nicht angeben, erfasst CAPTURE weiterhin den Bildschirm, bis Sie es erneut mit der Option /E aufrufen.

 

Wenn Sie weder /HWND noch /RECT angeben, erfasst CAPTURE den Desktop.

 

CAPTURE wird in einem separaten Thread ausgeführt, sodass der aktuelle Thread nicht blockiert wird TCC / Take Command Fenster.

 

Zubehör:

 

/=Zeigen Sie das SHORTCUT-Befehlsdialogfeld an, das Ihnen beim Festlegen der Befehlszeilenoptionen hilft. Die Option /= kann an einer beliebigen Stelle in der Zeile stehen; Zusätzliche Optionen legen die entsprechenden Felder im Befehlsdialog fest.

 

/CErfassen Sie die Cursoraktivität. Standardmäßig werden Cursorbewegungen nicht gespeichert.

 

/EBeenden Sie die Aufnahme. Wenn Sie /End nicht angeben, nimmt CAPTURE weiterhin Video und/oder Audio auf, bis Sie CAPTURE /E ausführen.

 

/PUnterbrechen Sie die Aufnahme.

 

/ StartDie Startzeit in Sekunden (Standard 0).

 

/EndeDie Endzeit in Sekunden. Wenn Sie /End nicht angeben, müssen Sie CAPTURE /E ausführen, um die Erfassung zu stoppen.

 

/FPSBilder pro Sekunde für Videoaufnahme (Standard 25)

 

/HWNDDas zu erfassende Fensterhandle

 

/MonitorDer zu erfassende Monitor (1–n)

 

/RectDas zu erfassende Fensterrechteck

 

/ThreadsDie Anzahl der Threads für die Videokodierung (Standard 1, maximal 16)

 

/VideoVideokodierungsformat (H264, HEVC, VP80 oder VP90)

 

/Audio FormatAudiokodierungsformat (MP3, AAC, FLAC)

 

/AudioFromDer Anzeigename der Audioquelle. Sie können im Namen Platzhalter verwenden; zum Beispiel: /AudioFrom="HD Audio*"