Mit Datumsbereichen werden Dateien ausgewählt, die zu einer beliebigen Tageszeit innerhalb der angegebenen Inklusivgrenzen datiert sind. Zum Beispiel, /[d2018-12-1,2018-12-5] wählt Dateien aus, die zuletzt geändert wurden on or nachdem 1. Dezember 2018, jedoch nicht geändert nachdem 5. Dezember 2018. Wenn Sie a hinzufügen U nach dem D, verwendet der Datumsbereich UTC-Zeiten anstelle von Ortszeiten.

 

Wenn Sie einen Datumsbereich in einem Befehl verwenden, dürfen nur andere Bereichsangaben zwischen dem Befehlsnamen und dem Datumsbereich liegen. Sehen Allgemeine Regeln für die Verwendung von Bereichen für weitere Details.

 

Sie können Bindestriche, Schrägstriche oder Punkte verwenden, um Monat, Tag und Jahr zu trennen. Das Jahr kann als 2-stelliger oder 4-stelliger Wert eingegeben werden. Zweistellige Jahreszahlen zwischen 80 und 99 werden als 1980...1999 interpretiert; Werte zwischen 00 und 79 werden als 2000...2079 interpretiert. Zum Beispiel, /[d2018-12-31,2018-1-1] Wählt Dateien aus, die zwischen dem 31. Dezember 2018 und dem 1. Januar 2019 geändert wurden.

 

Wenn einer der Parameter mit einer vierstelligen Jahreszahl beginnt (die größer als 1900 sein muss), wird davon ausgegangen, dass es sich um ein Datum im internationalen Format handelt yyyy-mm-dd, andernfalls wird davon ausgegangen, dass die Datumselemente in der für Sie passenden Reihenfolge vorliegen lokal. Alle Nicht-ISO-Datumsbeispiele in der HILFE verwenden das USA-Format: MM-TT-JJ, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben.

 

Die Standardzeit für das erste Datum ist der Anfang dieses Tages und für das zweite Datum das Ende dieses Tages. Dies gilt auch dann, wenn die Daten in absteigender Reihenfolge vorliegen, d. h. das erste Datum nach dem zweiten liegt. Sie können diese Standardeinstellungen ändern, indem Sie bestimmte Start- und Stoppzeiten in den Datumsbereich einfügen. Die Uhrzeit wird durch ein At-Zeichen vom Datum getrennt @. Zum Beispiel die Reichweite /[d2018-7-01@8:00a,2018-7-03@6:00p] Wählt Dateien aus, die zu einem beliebigen Zeitpunkt zwischen 8:00:00 Uhr am 1. Juli 2018 und 6:00:00 Uhr am 3. Juli 2018 geändert wurden. Wenn Sie möchten, können Sie die Zeiten im 24-Stunden-Format angeben (z.B, @18: 00 für die Endzeit im vorherigen Beispiel).

 

Wenn Sie den zweiten Parameter in einem Datumsbereich weglassen, TCC ersetzt das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit. Zum Beispiel, /[d2018-10-1] Wählt Dateien aus, die zwischen dem 1. Oktober 2018 und dem Zeitpunkt der Befehlsausführung datiert sind.

 

Anstelle eines expliziten Datums können Sie auch ein verwenden Offset Wert entweder für das Anfangs- oder Enddatum oder beides. Ein Offset beginnt mit einem Pluszeichen [+] oder ein Minuszeichen [-] gefolgt von einer Ganzzahl. Wenn Sie für den zweiten Wert einen Offset verwenden, wird dieser relativ zum ersten berechnet. Wenn Sie einen Offset für den ersten (oder einzigen) Wert verwenden, wird das aktuelle Datum als Berechnungsgrundlage verwendet. Zum Beispiel:

 

Normen

Wählt Dateien aus

/[d2018,+1]

geändert zwischen dem 27. Januar 2018 und dem 30. Januar 2018

/[d2018,-1]

geändert zwischen dem 24. Januar 2018 und dem 27. Januar 2018

/[d-0]

heute geändert (von heute minus null Tage bis heute)

/[d-1]

gestern oder heute geändert (von heute minus einem Tag auf heute)

/[d-1,+0]

Gestern geändert (von heute minus einem Tag auf null Tage danach)

 

Als Kurzform zur Angabe von heute geänderten Dateien können Sie auch verwenden /[D]; Dies hat den gleichen Effekt wie das /[d-0] Beispiel oben gezeigt.

 

Anstelle eines Datums können Sie für den ersten und/oder zweiten Parameter ein Dateialter angeben. Sehen Zeitstempel, @AGEDATE und @MAKEAGE.

 

Zur Auswahl der zuletzt geänderten Dateien n vor Tagen oder früher, verwenden /[dn,1980-1-1]. Um beispielsweise ein Verzeichnis aller Dateien zu erhalten, die vor mindestens drei Tagen vor dem heutigen Tag zuletzt geändert wurden (dh, die Dateien, die in den letzten 3 Tagen nicht geändert wurden), können Sie diesen Befehl verwenden:

 

dir /[d-3,1980-1-1]

 

Das hat sich umgekehrt Datum Der Bereich (wobei das spätere Datum zuerst angegeben wird) wird korrekt von behandelt TCC. Es nutzt die Tatsachen aus, die ein Offset im Anfangsstadium darstellt Das Datum bezieht sich auf den heutigen Tag und der Basis- oder „Nullpunkt“ für PC-Dateidaten ist der 1. Januar 1980 für FAT/VFAT bzw. der 1. Januar 1601 für NTFS.

 

Sie können im Zeitteil eines Datumsbereichs (dem Teil nach einem) keine Offsets verwenden @ Vorzeichen), aber Sie können eine Uhrzeit mit einem Datumsversatz kombinieren. Zum Beispiel, /[d2018-12-08@12:00,+2@12:00] Wählt Dateien aus, die zuletzt zwischen dem 8. Dezember 10 und dem 2018. Dezember XNUMX mittags geändert wurden. /[d-2@15:00,+1] wählt Dateien aus, die zuletzt zwischen 3:00 Uhr vorgestern und dem Ende des Tages einen Tag danach geändert wurden, dh, gestern. Beim zweiten Mal wird standardmäßig das Ende des Tages verwendet, da keine Uhrzeit angegeben ist.

 

Sie können einen Datumsbereich ausschließen, indem Sie dem Bereich das voranstellen ! Charakter.

 

Hinweise:

 

Wenn das zweite Datum das Beendigungsdatum ist und eine explizite Beendigungszeit enthält, wird es als exakter Wert betrachtet. Im letzten Beispiel war die Beendigungszeit beispielsweise 6:6 Uhr. Dateien mit einem Zeitstempel von 00:01:XNUMX Uhr oder später sind nicht im Datumsbereich enthalten. Das ist anders aus dem Verhalten von Zeitbereiche.

Wenn Sie Sekunden in die von Ihnen angegebenen Zeiten einbeziehen, werden diese stillschweigend ignoriert (kein Fehler oder Warnung).

Wenn das erste Datum nach dem zweiten liegt, werden alle Tageszeitmodifikatoren für das erste Datum stillschweigend ignoriert.

 

Datumstypen und Auswahl

 

Windows Dateisysteme verfolgen drei Daten für eine Datei: wann sie erstellt wurde, wann sie zuletzt geändert (geschrieben) wurde und wann zuletzt darauf zugegriffen wurde. Durch Hinzufügen legen Sie fest, welches Datum und welche Uhrzeit in einem Datumsbereich verwendet werden sollen a (Zugang), c (Schöpfung), oder w (schreiben) nach dem d im Sortiment. Um beispielsweise alle Dateien auszuwählen, die zwischen dem 1. Februar 2019 und dem 7. Februar 2019 (einschließlich) erstellt wurden, würden Sie Folgendes verwenden: /[dc2019-02-1,2019-2-7]. Wenn Sie nicht angeben, welches Datum und welche Uhrzeit verwendet werden sollen, TCC verwendet das Datum, an dem die Datei zuletzt geändert (geschrieben) wurde.

 

Anmerkungen:  Auf FAT32-Laufwerken, die lange Dateinamen unterstützen, wird nur das Datum des letzten Zugriffs aufgezeichnet; Als letzte Zugriffszeit wird immer 00:00 zurückgegeben. Auf NTFS-Laufwerken umfassen die letzten Zugriffsinformationen jedoch sowohl Datum als auch Uhrzeit.

 

Datums- und Zeitbereiche funktionieren möglicherweise nicht immer wie erwartet in einem Netzwerk, auch auf FTP- oder HTTP-Servern, aufgrund von Unterschieden in der Zeitzone und der Dateizeitspeichermethode zwischen dem lokalen und dem Remote-System. Stellen Sie sicher, dass Sie vorher einige zerstörungsfreie Tests durchführen, abhängig von Datums- oder Zeitbereichen, um die gewünschten Ergebnisse auf einem Remote-System zu erzielen.

 

Standardwerte für Datumsbereiche

 

Anfangsdatum:

Heute

Endtermin:

Heute

Zeitpunkt des ersten Parameters:

Beginn des Tages (00:00:00)

Zeit des zweiten Parameters:

Ende des Tages (23:59:59)

Fehlender zweiter Parameter:

Aktuelles Datum und Uhrzeit

Datumstyp

Änderung (schreiben)