Zweck:Suchen Sie nach Dateien und/oder Verzeichnissen

 

Format:ALLES [/= /B /C /D /E /F /H /I /M=n /O /P /R /S /V /W @Datei] Dateinamen [...]

 

DateinamenDie Datei oder dVerzeichnisname, nach dem gesucht werden soll
@DateiEine Textdatei mit den Namen der zu suchenden Dateien, eine pro Zeile (siehe @file-Listen für Details)

 

/B (Neuaufbau)

/M=n (maximale Dateien)

/C(asesensitiv)

/O(Optionsdialog)

/D(nur Verzeichnisse)

/P(ath-Namen)

/E(Alles-Dialog)

/Regulären Ausdruck)

/F(nur Dateien)

/Sortieren)

/H (Verlauf löschen)

/Ausführung)

/I (Indizes aktualisieren)

/W (ganzes Wort finden)

 

Dateiauswahl:

 

Unterstützt Befehlsdialog, erweitert Platzhalter und mehrere Dateinamen. Datum, Uhrzeit, Größe oder Ausschlussbereiche an einer beliebigen Stelle in der Zeile gelten für alle Quelle Dateien. Verwenden Sie Platzhalter mit Vorsicht auf LFN-Volumen; sehen LFN-Dateisuche für weitere Einzelheiten.

 

Verwendung:

 

Suchen Sie mit „Everything Search“ nach Dateien und/oder Verzeichnissen auf lokalen NTFS-Laufwerken (https://www.voidtools.com). EVERYTHING führt standardmäßig eine Wildcard-Suche durch, die „entspricht“*Dateiname*", und gibt den vollständigen Pfadnamen aller passenden Dateien und/oder Verzeichnisse aus.

 

Sie müssen Everything Search installieren und Ihre lokalen NTFS-Laufwerke indizieren, bevor Sie ALLES verwenden können.

 

Beispiele:

 

So finden Sie alle DOCX-Dateien auf allen Ihren zuvor indizierten Laufwerken:
 

alles /f *.docx

 
So finden Sie alle DOCX-Dateien auf Laufwerk C: (vorausgesetzt, es wurde zuvor indiziert):
 

alles /f c:*.docx

 
Verwenden Sie einen vollständigeren Pfad, um die Suche noch weiter einzuschränken – zum Beispiel:

 
alles /f c:\MyFiles\*.docx

 

Zubehör:

 

/=Zeigen Sie das Befehlsdialogfeld ALLES an, das Ihnen beim Festlegen der Befehlszeilenoptionen hilft. Die Option /= kann an einer beliebigen Stelle in der Zeile stehen; Zusätzliche Optionen legen die entsprechenden Felder im Befehlsdialog fest.

 

/BErstellen Sie die Everything Search-Datenbank neu

 

/CBeim Dateinamenabgleich wird die Groß-/Kleinschreibung beachtet

 

/DNur nach Verzeichnissen suchen

 

/EZeigt das Dialogfeld „Alles suchen“ an. Sie können /E mit den anderen ALLES-Optionen kombinieren (außer /D und /F).

 

/FNur nach Dateien suchen

 

/HLöschen Sie den Ausführungsverlauf von Everything Search

 

/IScannen Sie alle Ordnerindizes erneut

 

/M=nGeben Sie nur maximal zurück n Dateien/Verzeichnisse

 

/OZeigen Sie das Dialogfeld „Alle Optionen“ an

 

/PPfadnamen abgleichen

 

/RDateinamen ist ein regulärer Ausdruck (ALLES setzt automatisch das Flag für reguläre Ausdrücke, wenn der Dateiname mit beginnt ::)

 

/SSortieren Sie die Ergebnisse nach Pfad und dann nach Dateinamen. (Bei einer großen Anzahl an Suchergebnissen kann dies mehrere Sekunden dauern.)

 

/VZeigt die Everything Search-Version an (major.minor.build)

 

/WGanzes Wort zuordnen