xGeschichte

 

Der erweiterte Verlauf zeigt und speichert mehr Informationen über den Befehl als der ursprüngliche Befehlsverlauf:

 

Zeitstempel – Datum und Uhrzeit der Befehlsausführung

Laufzeit – Die verstrichene Zeit (im Format Sekunden.Millisekunden)

Rückgabe – Der vom Befehl zurückgegebene ganzzahlige Wert

CWD – Das aktuelle Arbeitsverzeichnis, als der Befehl ausgeführt wurde

Befehl – ​​Die ursprüngliche Befehlszeile (vor Alias- und Variablenerweiterung)

 

Sie können den erweiterten Befehlsverlauf in einem scrollbaren Popup-Fenster anzeigen und aus den im Fenster angezeigten Befehlen den Befehl auswählen, der erneut ausgeführt oder geändert werden soll. Das erweiterte Verzeichnisverlaufsfenster enthält eine Symbolleiste mit Schaltflächen zum Bearbeiten und Löschen von Zeilen.

 

Um das Befehlsverlaufsfenster zu aktivieren, drücken Sie Strg-Umschalt- Pgup or Strg-Umschalt- PgDn an der Kommandozeile. (Der Hotkey kann durch Ändern von XHistWinOpen im Dialogfeld OPTION / Tastatur / Verlauf neu definiert werden.) Es erscheint ein Popup-Fenster, in dem der Befehl, den Sie zuletzt ausgeführt haben, hervorgehoben ist. (Wenn Sie gerade die erneute Ausführung eines Befehls aus dem Verlauf abgeschlossen haben, wird der nächste Befehl in der Folge hervorgehoben.)

 

Sie können ein „gefiltertes“ Verlaufsfenster anzeigen, indem Sie einige Zeichen in die Befehlszeile eingeben und dann drücken Strg-Umschalt- Pgup or Strg-Umschalt- PgDn. Nur die Befehle, die mit den eingegebenen Zeichen übereinstimmen, werden im Fenster angezeigt.

 

Sie können nach einem bestimmten Befehl suchen, indem Sie im Bearbeitungsfenster in der Titelleiste eine Zeichenfolge (einschließlich Platzhalter oder regulärer Ausdrücke) eingeben. TCC entfernt nicht übereinstimmende Zeilen aus dem Fenster.

 

Wenn Sie im Dialog auf einen Verlaufseintrag doppelklicken oder die Eingabetaste drücken, TCC führt den ausgewählten Befehl erneut aus. Wenn Sie Strg-Enter drücken, TCC kopiert den Befehl in die Befehlszeile, wo Sie den Befehl bearbeiten können, bevor Sie ihn ausführen.

 

Wenn der Fokus auf der Listenansicht liegt, führt die Eingabe einer Nummer zur entsprechenden Zeilennummer (ID in der ersten Spalte) in der erweiterten Verlaufsliste.

 

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf einen Eintrag in der Liste klicken, wird ein Dropdown-Kontextmenü mit den folgenden Optionen angezeigt:

 

Kopieren

Kopieren+Anhängen

Schneiden

Löschen

 

Der erweiterte Verlauf kann über das Dialogfeld OPTION/Befehlszeile/Befehlsverlauf aktiviert/deaktiviert werden.

 

Über das Feld Bearbeiten (obere linke Ecke des Dialogs) können Sie im Verzeichnisverlauf nach passenden Zeilen suchen. Passende Unterstützungen erweitert TCC Platzhalter und reguläre Ausdrücke. (Aufgrund der unterschiedlichen Feldoptionen handelt es sich hierbei nicht um eine inkrementelle Suche. Sie müssen die Eingabetaste drücken, bevor die Suche abgeschlossen und die erweiterte Verlaufsliste aktualisiert wird.) Sie können in jedem der erweiterten Verlaufsfelder suchen:

 

ts=...Übereinstimmungszeitstempel (jjjj-mm-tt hh:mm:ss)

 

rt=...Match-Laufzeit (im Format Sekunden.Millisekunden)

 

ret=nÜbereinstimmungs-Rückgabecode (0–256)

 

cwd=...Aktuelles Arbeitsverzeichnis abgleichen

 

cmd=...Befehlszeile anpassen