@ATTRIB[Dateiname[,-rhsadecijlopt[,p]]] : Wenn Sie keine Attribute angeben, @ATTRIB gibt die Attribute der angegebenen Datei im Format zurück RHSADECIJNOFTVPU, Anstatt 0 or 1. Wenn zwei oder mehr Parameter angegeben sind, @ATTRIB gibt a zurück 1 wenn die angegebene Datei alle übereinstimmenden Attribute aufweist; andernfalls wird a zurückgegeben 0. Wenn das optionale dritte Argument ,p ist enthalten (pkünstliches Spiel), dann @ATTRIB wird zurückkehren 1 ob eines der Attribute übereinstimmt

 

Die grundlegenden Attribute für FAT-Volumes sind:

 

NNormal (keine Attribute festgelegt)
RNur-Lese-
AArchiv
Hversteckt
SSystem integrieren
DVerzeichnis

 

Darüber hinaus ermöglichen NTFS-Volumes die Anzeige der folgenden erweiterten Attribute:

 

EVerschlüsselte
CKomprimierte
FSparse-Datei
INicht inhaltsindiziert
JKreuzung oder symbolischer Link
LKreuzung oder symbolischer Link
NNormal
OOffline
PFixierte
TBefristet
UNicht angepinnt
VVirtualisiert

 

Die erweiterten Attribute werden angezeigt, wenn @ATTRIB werden mit einem einzelnen Parameter aufgerufen, können jedoch beim Abfragen von Dateien nicht angegeben werden (zwei oder mehr Parameter). Informationen zum Abfragen von Dateien basierend auf den erweiterten Attributen finden Sie unter @WATTRIB.

 

Nicht gesetzte Attribute werden durch einen Unterstrich ersetzt. Zum Beispiel, wenn SECURE.DAT die Attribute „Schreibgeschützt“, „Ausgeblendet“ und „Archiv“ festgelegt sind, %@ATTRIB[SECURE.DAT] würden zurückkehren RH_A_________. Wenn die Datei nicht existiert, @ATTRIB gibt einen leeren String zurück.

 

Die Attribute (außer N) können kombiniert werden (z.B %@ATTRIB[MYFILE,HS]). Zum Beispiel, %@ATTRIB[MYFILE,HS,p] wird zurückkehren 1 if MEINE DATEI hat die Attribute „hidden“, „system“ oder beide. Ohne ,p Die Funktion wird zurückgegeben 1 nur wenn MEINE DATEI hat beide Attribute.

 

Dateiname muss in Anführungszeichen stehen, wenn es Leerzeichen oder Sonderzeichen enthält.

 

Siehe auch: @WATTRIB, Attributschalter und dem ATTRIB Befehl.

 

Beispiele:

 

echo %@attrib["C:\Programme\Mein Programm\meineDatei.exe",rhs,p]

 

echo-Attribute für myfile.exe: %@attrib[myfile.exe]