@WENN[Bedingung,Zeichenfolge1,Zeichenfolge2]:  Bewertet Zustand nach den in beschriebenen Regeln Bedingte Ausdrücke, und wenn was immer dies auch sein sollte., es kehrt zurück string1, sonst kehrt es zurück string2. Führender und nachfolgender Leerraum string1 und string2 wird beibehalten. Jede Zeichenfolge kann leer sein oder nur Leerzeichen enthalten. WARNUNG: Beide string1 und string2 werden ausgewertet, unabhängig davon, ob sie verwendet werden oder nicht. Verwende nicht @WENN wenn die Auswertung einer der Zeichenfolgen möglicherweise fehlschlägt; Benutze die IF or IFF Befehl stattdessen.

 

Beispiele

 

1)Der Ausdruck
 
%@IF[2 == 2,Richtig!,Ups!]
 
Rückgabe Richtig!

 

2)Der Befehl

 

echo Gut %@if[%_hour ge 12,abend,morgen]!
 
Displays Guten Morgen! in den Vormittagsstunden und Guten Abend! in den Nachmittagsstunden.

 

3)Unter der Annahme, A und C sind Dateien im aktuellen Verzeichnis, aber B ist ein Unterverzeichnis, der Befehl:
for %x in (A B C) echo „%x“ ist %@if[isfile „%x“,   ,not] eine Datei
 
wird angezeigt
 
„A“ ist     eine Datei
„B“ ist keine Datei
„C“ ist eine Datei