@WSLPATH[Dateinamen]: Konvertieren Sie vom Windows-Dateinamenformat in das WSL-Format. Zum Beispiel:

 

echo %@wslpath[c:\windows\system32\notepad.exe]

//mnt/c/windows/system32/notepad.exe

 

@WSLPATH führt einen „TrueName“ aus, um Netzwerkzuweisungen, Junctions, symbolische Links, SUBSTs und Home-Verzeichnisreferenzen zu durchschauen.