Ein Raster wird normalerweise manuell geladen, indem Sie es aus dem Menü „Gitterlinien“ auswählen. Wenn Sie möchten, dass beim Laden einer Datei immer ein bestimmtes Raster angezeigt wird, müssen Sie das Raster in einen Dateinamen exportieren, der mit dem der Datei mit einem übereinstimmt .vgrid Erweiterung.

 

Zum Beispiel, um immer ein Raster anzuzeigen Dateiname.dat, müssen Sie eine Rasterdatei mit dem Namen erstellen Dateiname.dat.vgrid.

 

Die .vgrid Die Datei muss sich in der befinden gleiches Verzeichnis als die angezeigte Datei - oder in der Standard-Grid-Verzeichnis (siehe unten).

 

 

Erstellen einer .vgrid-Datei

Nachdem du es getan hast hat ein Raster erstellt, können Sie es exportieren, indem Sie im Kontextmenü „Raster“ die Option „Exportieren“ auswählen. Beachten Sie, dass ein exportiertes Raster nicht im Menü „Gitterlinien“ angezeigt wird. Wenn Sie möchten, dass das Raster im Menü „Gitterlinien“ angezeigt wird, müssen Sie es auch speichern.

 

Wenn Sie das Raster in eine Datei mit dem Namen exportieren .vgrid (nur eine Erweiterung, ohne Dateinamen), für die Grid verwendet wird alle Dateien in diesem Verzeichnis.

 

 

Standard-Grid-Verzeichnis

Sie können a angeben Standard-Grid-Verzeichnis durch die Auswahl Standard-Grid-Verzeichnis aus dem GridLines-Menü. Wenn im aktuellen Verzeichnis keine .vgrid-Datei vorhanden ist, V werde auch in diesem Verzeichnis nachschauen.

 

Sie können verwenden Regelbasiertes Laden um ein Raster basierend auf zu laden Teil des Dateinamens. Dadurch ist es möglich, dasselbe Raster für mehrere Dateien zu laden, ohne mehrere .vgrid-Dateien erstellen zu müssen.

 

 

Hinweis:        Um Raster automatisch zu laden, müssen Sie das aktivieren Raster automatisch laden Option im Menü „Gitterlinien->Optionen“.