Zweck:Monitorfunktionen anzeigen oder ändern

 

Format:ÜBERWACHEN [/= /AP:x:y /ALS:x:y /B:n /C:n /D:Farbe:n /FC /FD /G:Farbe:n /N:n /S /T:n]

 

/AP:x:y (Anzeigeposition)/FC (Werksfarben)
/AS:x:y (Anzeigebereich)/FD (Werkseinstellungen)
/B:n (Helligkeit)/N:n (physischer Monitor)
/C:n (Kontrast)/S (Einstellungen speichern)
/D:color:n (Antriebswert)/T:n (Farbtemperatur)

/G:color:n (Verstärkungswert)

 

Verwendung:

 

MONITOR kann Monitorfunktionen anzeigen oder ändern, darunter:

 

Technologietyp

Farbtemperatur

Kontrast-Funktion

Position des Anzeigebereichs

Größe des Anzeigebereichs

RGB-Laufwerk

RGB-Verstärkung

Brightness

Setzen Sie die werkseitigen Farbstandards zurück

Werkseinstellungen zurücksetzen

Im nichtflüchtigen Speicher speichern

 

Nicht alle Einstellungen werden von allen Monitoren unterstützt. Wenn Sie keine Argumente eingeben, zeigt MONITOR die aktuelle Konfiguration aller physischen Monitore an. Abhängig von den Optionen und der Monitorhardware kann die Rückkehr von MONITOR mehrere hundert Millisekunden dauern.

 

Der MONITOR-Befehl schlägt fehl, wenn der Monitor DDC/CI nicht unterstützt.

 

Beispiel:

 

Stellen Sie den zweiten Monitor auf eine Helligkeit von 90 und einen Kontrast von 75 ein:

 

Monitor /n:1 /b:90 /c:75

 

Zubehör:

 

/=Zeigen Sie das MONITOR-Befehlsdialogfeld an, das Ihnen beim Festlegen der Befehlszeilenoptionen hilft. Die Option /= kann an einer beliebigen Stelle in der Zeile stehen; Zusätzliche Optionen legen die entsprechenden Felder im Befehlsdialog fest.

 

/AP:x:yLegen Sie die horizontale (x=0) oder vertikale (x=1) Position des Anzeigebereichs des Monitors fest. y ist die neue Breite oder Höhe. Durch Erhöhen der horizontalen Position wird der Anzeigebereich nach rechts verschoben. Durch Verringern wird der Anzeigebereich nach links verschoben. Durch Erhöhen der vertikalen Position wird der Anzeigebereich nach oben verschoben, durch Verringern wird der Anzeigebereich nach unten verschoben.

 

/ALS:x:yLegen Sie die Breite (x=0) oder Höhe (x=1) des Anzeigebereichs fest. y ist die neue Breite oder Höhe.

 

/B:nStellen Sie die Helligkeit ein.

 

/C:nStellen Sie den Kontrast ein.

 

/D:Farbe:nLegt den Rot-, Grün- oder Blau-Antriebswert eines Monitors fest. Mit den Antriebseinstellungen wird der Weißpunkt des Monitors angepasst (Antrieb wird auch genannt Schwarzwert). Farbe ist entweder ROT, GRÜN oder BLAU; n ist der Antriebswert (normalerweise 0-100). Sie können mehrere /Drive-Argumente in einem einzigen MONITOR-Befehl haben.

 

/G:Farbe:nLegt den Rot-, Grün- oder Blau-Verstärkungswert eines Monitors fest. Verstärkungseinstellungen werden im Allgemeinen verwendet, um den Weißpunkt des Monitors anzupassen. Farbe ist entweder ROT, GRÜN oder BLAU; n ist der Verstärkungswert (normalerweise 0-100). Durch Ändern der Verstärkungseinstellungen kann sich die Farbtemperatur ändern. Sie können mehrere /Gain-Argumente in einem einzigen MONITOR-Befehl haben.

 

/FCStellen Sie die werkseitigen Farbeinstellungen wieder her.

 

/FDWiederherstellen der Werkseinstellungen

 

/N:nCÄndern Sie die Einstellungen auf dem physischen Monitor n. Der Standardwert ist 0.

 

/SSpeichern Sie die Einstellungen im nichtflüchtigen Speicher des Displays.

 

/T:nCÄndern Sie die Farbtemperatur. n kann einer der folgenden sein:

 

4000

5000

6500

7500

8200

9300

10000

11500