Zweck:Ordnen Sie einen Pfad mit einem Laufwerksbuchstaben

 

Format:PSUBST [drive1: [Weg]]

PSUBST /D drive1:

PSUBST [/=] /P drive1: [Weg]

 

/=Zeigen Sie das PSUBST-Befehlsdialogfeld an.
Laufwerk1:Gibt ein virtuelles Laufwerk an, dem Sie einen Pfad zuweisen möchten.
WegGibt einen Pfad an, den Sie einem virtuellen Laufwerk zuweisen möchten (kein abschließender Backslash).

 

/Löschen)

/Fortdauern)

 

Syntax zur Dateivervollständigung:

 

Der Standard Dateinamenvervollständigung Syntax ist: dirs

 

Verwendung:

 

PSUBST funktioniert wie der Windows-Befehl SUBST, die Laufwerksersetzung erfolgt jedoch dauerhaft (d. h. beim Neustart der Maschine).

 

PSUBST ohne Parameter zeigt eine Liste der aktuellen virtuellen Laufwerke an. Wenn ein Laufwerk persistent ist, wird ihm ein * vorangestellt.

 

Da PSUBST in die HKLM-Registrierungsstruktur schreiben muss, muss PSUBST mit erhöhten Rechten ausgeführt werden TCC Session.

 

Zubehör:

 

/=Zeigen Sie das PSUBST-Befehlsdialogfeld an, das Ihnen beim Festlegen der Befehlszeilenoptionen hilft. Die Option /= kann an einer beliebigen Stelle in der Zeile stehen; Zusätzliche Optionen legen die entsprechenden Felder im Befehlsdialog fest.

 

/DLöscht ein ersetztes (virtuelles) Laufwerk.

 

/PMachen Sie ein neues oder vorhandenes virtuelles Laufwerk dauerhaft.