Zweck:Einfachen Text senden (SMS) Nachrichten, typischerweise an textfähige Mobiltelefone und ähnliche Geräte

 

Format:SMPP [/= /IPv6 /SMPPVersion=n /SSLMode=n] Server-Benutzername, Passwort, Empfängernachricht

 

ServerName des SMS-Servers
BenutzernameBenutzername für den SMS-Server
PasswortPasswort für den SMS-Server
EmpfängerTelefonnummer oder gepunktete IP eines SMS-fähigen Geräts
NachrichtDie zu sendende Nachricht

 

/IPv6Verwenden Sie IPv6 anstelle von IPv4.
/SMPPVersionSMPP-Version für den Anschluss
/SSLModeSSL-Aushandlungsmodus

 

Siehe auch: SENDEN SIE MAIL, SENDENHTML, SNPP.

 

Verwendung:

 

SMPP sendet Nachricht über Standard-Internet-Paging-Gateways. Abhängig von Ihrer Systemkonfiguration müssen Sie möglicherweise ein Internet starten Verbindung herstellen, bevor Sie SMPP verwenden. Für spezifische Anforderungen wenden Sie sich bitte an Ihren Dienstanbieter.

 

Zubehör:

/=Zeigen Sie das SMPP-Befehlsdialogfeld an, das Ihnen beim Festlegen der Befehlszeilenoptionen hilft. Die Option /= kann an einer beliebigen Stelle in der Zeile stehen; Zusätzliche Optionen legen die entsprechenden Felder im Befehlsdialog fest.

 

/IPv6Verwenden Sie IPv6 anstelle von IPv4.

 

/Priorität=nDiese Option sagt dem Server, welche Art von Priorität er der Nachricht zuweisen soll. Die möglichen Werte sind:

 

0 - Niedrig

1 – Normal

2 - Hoch

3 – Dringend

 

Die Auswirkung der Einstellung der Nachrichtenpriorität hängt vom Hersteller des Message Centers und dem Netzwerk ab, in dem sich der Zielempfänger befindet. Beispielsweise leiten einige MCs „dringende“ Nachrichten möglicherweise sofort weiter, einige Netzwerke verwenden die Prioritätseinstellung möglicherweise als visuellen Indikator für die Dringlichkeit der Nachricht (z. B. blinkende Symbole usw.) und einige Netzwerke ignorieren die Prioritätseinstellung möglicherweise vollständig.

 

/SMPPVersion=nDie SMPP-Version, die während der gesamten Verbindung verwendet werden soll.

 

0 - 5.0

1 - 3.4

2 - 3.3

 

Der Standardwert ist Version 3.4, da es sich um die am weitesten verbreitete Version handelt. Wenn Version 5.0 unterstützt wird, wird dies empfohlen.

 

/SSLMode=nBestimmt, wie SMPP die SSL-Aushandlung startet

 

0 – Automatisch

1 – Implizit. Die SSL-Aushandlung beginnt sofort nach dem Verbindungsaufbau.

2 – Explizit. SMPP stellt zunächst eine Verbindung im Klartext her und startet dann explizit die SSL-Aushandlung über einen Protokollbefehl wie STARTTLS.

3 – Keine. Keine SSL-Aushandlung, keine SSL-Sicherheit. Die gesamte Kommunikation erfolgt im Klartextmodus.

 

Der Standardwert ist 3.