Zweck:Stellen Sie eine WebSocket-Verbindung zu einem Server her und senden Sie eine Zeichenfolge.

 

Format:WEBSOCKET [/= /V /Origin=Server /Benutzer=Benutzer /Passwort=Passwort]] Zeichenfolge „ws:servername“.

 

/V(erbose)
/Herkunft (HTTP-Header des Ursprungsservers)
/Nutzer (zur Authentifizierung)
/Passwort (zur Authentifizierung)
Servername (Websocket-Server)
Schnur (Text zum Senden)

 

Verwendung:

 

Die Optionen sind positionsabhängig; Sie können nur am Anfang der Befehlszeile in der oben angegebenen Reihenfolge erscheinen.

 

Beispiel:

 

 

Zubehör:

 

/=Zeigen Sie das WEBSOCKET-Befehlsdialogfeld an, das Ihnen beim Festlegen der Befehlszeilenoptionen hilft. Die Option /= kann an einer beliebigen Stelle in der Zeile stehen; Zusätzliche Optionen legen die entsprechenden Felder im Befehlsdialog fest.

 

/V(erbose)Statusmeldungen anzeigen

 

/OriginWenn angegeben, fügt WEBSOCKET einen Origin-HTTP-Header mit dem angegebenen Wert in die Verbindungsanforderung ein. Server können diesen Wert verwenden, um Anfragen zu validieren. Abhängig vom angegebenen Wert können Server Anfragen ablehnen. Ein typischer Wert, der festgelegt werden würde, hat die Form „https://example.com“.

 

/MitgliedDer Benutzername, wenn Authentifizierung verwendet wird

 

/PasswortDas Passwort, wenn Authentifizierung verwendet wird

 

ServernameDer WebSocket-Server, mit dem eine Verbindung hergestellt werden soll. Zum Beispiel: „ws://echo.websocket.org“

 

SchnurDer Text, der an den Server gesendet werden soll