Direkt zum Inhalt

Konfigurieren der Take Command Symbolleiste mit Registerkarten

Take Command verfügt über eine vom Benutzer konfigurierbare Symbolleiste mit Registerkarten. Sie können Schaltflächen erstellen, um neue Instanzen von zu starten TCC oder ein anderes Konsolenprogramm, senden Sie Tastenanschläge an den Konsolenbereich oder ändern Sie den im Listenansichtsbereich angezeigten Speicherort.

Die mit Registerkarten versehene Symbolleiste bietet mit einem Klick Zugriff auf Programme, Speicherorte und sogar auf Tastenfolgen.

Um es zu verwenden, müssen Sie es aktivieren: Wählen Sie „Ansicht/Symbolleisten/Menüs“ und stellen Sie sicher, dass der Eintrag „Symbolleiste mit Registerkarten“ aktiviert ist. Um Schaltflächen zu definieren, zu ändern oder zu entfernen, wählen Sie Optionen / Symbolleiste mit Registerkarten konfigurieren... und klicken Sie dann auf die Schaltfläche, die Sie ändern möchten. Um eine neue Schaltfläche zu erstellen, klicken Sie auf die erste leere Schaltfläche.

Es gibt drei verschiedene Arten von Schaltflächen, die Sie erstellen können: eine Schaltfläche zum Starten einer neuen Konsolenregisterkarte, eine Schaltfläche, die Tastenanschläge an die aktuelle Registerkarte sendet, oder eine Schaltfläche, die das im Listenansichtsbereich angezeigte Verzeichnis ändert. Die erste ist wahrscheinlich die häufigste Verwendung; Die Auswahl erfolgt über die Option „Neues Fenster starten“ im Schaltflächendefinitionsdialog. Das Befehlsfeld gibt den Dateinamen des Programms an, das auf der neuen Registerkarte ausgeführt werden soll, und optional alle Parameter, die an das Programm übergeben werden sollen. Sie können Umgebungsvariablen im Befehlsfeld verwenden. %COMSPEC Zum Beispiel. Wenn das Programm einer Befehlsshell ähnelt TCC oder CMD.EXE können Sie die Option /K verwenden, um beim Start eine Batchdatei oder einen anderen Befehl auszuführen. Sie können das aktuelle Verzeichnis des Programms über das Feld „Verzeichnis“ angeben; Wenn dieses Feld leer ist, startet das Programm normalerweise im selben Verzeichnis, das im Fenster „Listenansicht“ angezeigt wird.

Ein über die Schaltflächenleiste gestartetes Programm muss keine Shell sein; Sie können eine Schaltfläche für jedes Windows-Konsolenprogramm erstellen. Beispielsweise möchten Sie möglicherweise eine Schaltfläche zum Starten von Telnet oder Ihrem Texteditor.

Um eine Schaltfläche zu erstellen, die Tastenanschläge an den Konsolenbereich sendet, wählen Sie die Option „An die aktuelle Registerkarte senden“. Das Befehlsfeld enthält die einzusendenden Schlüssel KEYSTACK Format: Literalzeichenfolgen in doppelten Anführungszeichen, Schlüsselnamen nicht in Anführungszeichen. Typ HILFE KEYSTACK in TCC für Details. Auch hier können Sie bei Bedarf Umgebungsvariablen verwenden.

Der letzte Schaltflächentyp betrifft die Ordner- und Listenansichtsbereiche, nicht den Konsolenbereich. Wählen Sie im Schaltflächendefinitionsdialog „Ordnerverzeichnis ändern“ und geben Sie den gewünschten Speicherort in das Feld „Verzeichnis“ ein. Auch hier sind Umgebungsvariablen zulässig: %Benutzerprofil\Eigene Dateien or %userprofile\Desktop könnte nützlich sein. (Für Verzeichnisnamen, die Leerzeichen enthalten, sind keine Anführungszeichen erforderlich.)

Eine Verwendung für eine Schaltfläche: Ändern des in den Ordner- und Listenansichtsfenstern angezeigten Speicherorts. Beachten Sie die Verwendung einer Umgebungsvariablen in der Definition.

Die Erweiterung der Umgebungsvariablen in den Feldern „Befehl“ und „Verzeichnis“ wird durchgeführt von Take Command, was einige interessante Auswirkungen hat. Einer davon ist, dass die spezifische Umgebung, die verwendet wird, diejenige ist, die von geerbt wird Take Command als es begann, nicht die Umgebung von TCC oder CMD.EXE oder ein anderes Programm, das in einer Konsolenregisterkarte ausgeführt wird. SET Befehle in TCC oder CMD.EXE ändert diese Umgebung nicht. Ein faszinierender Vorteil besteht darin, dass Sie viele interne Variablen und sogar Funktionen verwenden können; zum Beispiel, %_winsysdir und %@path[%_cmdspec] sind beide im Feld „Verzeichnis“ zulässig. Beachten Sie abschließend, dass ein abschließendes Prozentzeichen nicht erforderlich ist, wenn das nächste Zeichen eindeutig nicht Teil des Variablennamens ist.

Wenn Sie die Schaltflächen der Symbolleiste neu anordnen möchten, halten Sie die Alt-Taste und die linke Maustaste gedrückt und ziehen Sie die Schaltfläche an die neue Position.


Urheberrecht © 2011-2023, Charles Dye