Direkt zum Inhalt

Andocken, Verstecken und Bewegen Take Command Windows

Idealerweise sollte das Bildschirmlayout jeder Anwendung die Art und Weise widerspiegeln, wie Sie sie verwenden. Die Funktionen, die Sie am häufigsten nutzen, sollten den Löwenanteil der Bildschirmfläche einnehmen. Weniger genutzte Funktionen sollten versteckt oder versteckt werden, damit sie Sie nicht ablenken. Sie können die anpassen Take Command Sie können die Benutzeroberfläche durch Verschieben und Ändern der Größe von Komponenten, Trennen und Andocken oder Ein- und Ausblenden von Komponenten erweitern.

Um die Bereiche „Ordner“, „Listenansicht“ und „Befehlseingabe“ zu verschieben, fassen Sie einfach die Titelleiste des gewünschten Bereichs und ziehen Sie sie mit der Maus an die richtige Position. Beachten Sie beim Ziehen die kleinen blauen grafischen „Ziele“, die erscheinen und verschwinden, wenn Sie die Maus über das Hauptmenü bewegen Take Command Fenster. Wenn Sie den Bereich, den Sie ziehen, auf einen dieser Bereiche fallen lassen, wird er erneut angedockt. (Wenn Sie die Ziele nicht sehen, müssen Sie den Anzeigemodus des Bereichs auf „Andockbar“ ändern – Einzelheiten siehe unten.)

Die Ziele an den Außenkanten des Fensters befestigen den Bereich, den Sie verschieben, am Außenrand des Hauptfensters Take Command Fenster (und stellen Sie daher sicher, dass das Fenster die gleiche Breite oder Höhe hat wie das Take Command Mit den Zielen, die in den anderen Bereichen angezeigt werden, können Sie den Bereich, den Sie verschieben, relativ zum zweiten Bereich andocken (und ihn daher auf die gleiche Breite oder Höhe wie diesen festlegen).

In den Bereichen „Ordner“, „Listenansicht“ und „Befehlseingabe“ (aber nicht im Konsolenbereich mit Registerkarten) wird in der Mitte auch ein Andockziel mit Registerkarten angezeigt, sodass Sie einen Bereich über einen anderen legen können. Wenn Sie zwei Scheiben auf diese Weise stapeln, Take Command werden kleine Registerkarten angezeigt, mit denen Sie entweder eine in den Vordergrund bringen oder eine von der anderen ziehen können.

Mit Andockzielen können Sie einen Bereich an einen anderen anhängen.

Wenn Sie einen Bereich an einer anderen Stelle als auf einem Andockziel ablegen, wird der Bereich zu einem frei schwebenden Fenster, das Sie wie jedes andere Anwendungsfenster verschieben und in der Größe ändern können. Um es wieder anzudocken, ziehen Sie es einfach erneut und legen es auf einem Ziel ab.

Der Konsolenbereich mit Registerkarten kann nicht durch Ziehen seiner Titelleiste verschoben werden. Um den Konsolenbereich relativ zu den anderen Bereichen zu verschieben, verschieben Sie die anderen. Wenn Sie beispielsweise möchten, dass sich der Konsolenbereich links vom Ordnerbereich befindet, ziehen Sie Ordner einfach rechts vom Konsolenbereich.

Die Größe einzelner Fenster kann durch Ziehen ihrer Ränder geändert werden. Das Wichtigste Take Command Die Größe des Fensters kann auch durch Ziehen an den Außenkanten geändert werden.

Die Bereiche „Ordner“, „Listenansicht“ und „Befehlseingabe“ verfügen jeweils über zwei Symbole, mit denen Sie deren Anzeigemodi steuern können. Mit dem ersten Symbol, normalerweise einem nach unten zeigenden Dreieck, können Sie einen Bereich zwischen den Modi „andockbar“, „schwebend“, „Automatisch ausblenden“ und „Ausgeblendet“ umschalten. Andockbar ist der Standardzustand. Im Floating-Modus wird ein Bereich vom Hauptbereich getrennt Take Command Fenster und kann frei an eine beliebige Stelle auf dem Bildschirm gezogen werden; Die Andockziele werden nicht angezeigt, wenn ein schwebendes Fenster gezogen wird. Im automatischen Ausblendmodus wird der Bereich ausgeblendet, wenn er nicht ausgewählt ist. Es bleibt eine kleine Registerkarte übrig, mit der Sie den Bereich bei Bedarf erneut öffnen können. Im ausgeblendeten Modus wird der Bereich überhaupt nicht angezeigt. Sie können es anzeigen, indem Sie das entsprechende Element im Menü „Ansicht“ auswählen. (Beachten Sie, dass der Bereich „Ordner“ und „Listenansicht“ als Paar ausgeblendet sind. Sie können nicht nur einen davon ausblenden.) Das zweite Symbol, das normalerweise als Stecknadel angezeigt wird, schaltet den Modus zum automatischen Ausblenden ein oder aus.

Die verschiedenen Symbolleisten und Menüleisten können auch verschoben, gelöst oder angedockt werden. Um eine Symbol- oder Menüleiste zu ziehen, fassen Sie sie an dem Ende an, das mit einer Kante oder einer Reihe von Vertiefungen markiert ist (abhängig von Ihrem aktuellen Thema). Sie können Symbolleisten über das Menü „Ansicht“ / „Symbolleisten und Menüs“ ausblenden und wiederherstellen.

All dies ist viel einfacher, als es zu beschreiben oder darüber zu lesen. Spielen Sie mit der Schnittstelle! Nehmen Sie einen Bereich oder eine Symbolleiste und ziehen Sie sie über den Bildschirm. Du wirst den Dreh schnell rausbekommen.


Urheberrecht © 2011-2023, Charles Dye